Ort eingeben...

    Tessin Ostschweiz Zürich Zentralschweiz Basel Aargau, Bern und Solothurn Wallis Westschweiz

    Auswahl über mehrere Regionen nicht möglich. Wird ein neuer Standort gewählt, so werden die bisherigen entfernt.

        Ausgewählt:

          Applikationsentwickler/in mit eidg. Fachausweis

          Die Weiterbildung „ICT Applikationsentwickler/in mit eidg. FA“ richtet sich an Software-Entwickler/innen bei ICT-Dienstleistern oder ICT-Anwender-Unternehmen. Auch Berufsleute in der IT oder im IT-Umfeld sind angesprochen, welche einen höheren Abschluss anstreben sowie Projektleitende in IT-Entwicklungsprojekten.

          Applikationsentwickler sind für die Entwicklung und Wartung von Applikationen verantwortlich. 

          Bei der Entwicklung einer Applikation begleiten sie als Mitglieder in einem Projektteam die Transformation der Geschäftsbedürfnisse in technische, funktionale und qualitative Vorgaben für die Applikation. Sie berücksichtigen dabei einen möglichst schonenden Einsatz aller vorhandenen Ressourcen, um einen energieeffizienten Betrieb zu gewährleisten.

          Sie sind in der Lage, als Leitende/r von Teilprojekten mit einem Programmierer-Team die Applikation oder Teile davon zu realisieren. Dieser Verantwortungsbereich umfasst den gesamten Entwicklungsprozess von der Erstellung des konzeptionellen Designs bis zur Implementierung der Applikation.

          Sie verantworten das Releasemanagement einer Applikation. Sie stellen die Sammlung und Priorisierung der Change Requests sicher und übernehmen die Verantwortung für Releasewechsel. 


          Voraussetzung

          Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer

          a) ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Informatiker/in nachweisen kann und über mindestens zwei Jahre Berufspraxis in der Applikationsentwicklung verfügt oder

          b) entweder ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis oder einen Abschluss einer höheren schulischen Allgemeinbildung oder eine gleichwertige Qualifikation nachweisen kann und über mindestens vier Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT), davon mindestens zwei Jahre in der Applikationsentwicklung verfügt oder

          c) mindestens sechs Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) nachweist, davon mindestens zwei Jahre in der Applikationsentwicklung.


          Lernziele

          Der ICT Applikationsentwickler führt folgende Aufgaben kompetent aus:

          • Sie verfügen über die notwendigen ICT-Kenntnisse, um die Anforderungen der Fachbereiche zusammen mit den Informatikspezialisten in realisierbare Konzepte umzusetzen.
          • Sie wenden Methoden und Techniken des Projekt-, Prozess- und Qualitätsmanagements an.
          • Sie planen, leiten und überwachen Projekte und Teilprojekte zielgerichtet und sichern die Qualität der Projektergebnisse (abgestimmt auf den Projektauftrag)
          • Erhebt Aufwand und Ertrag für Arbeitspakete und Services mit zweckmässigen Methoden und nimmt eine Budgetierung für Projekte und Services vor, definiert unter Einhaltung betrieblicher Rahmenbedingungen das Release- und Updatemanagement und trifft Vorkehrungen für dessen Umsetzung
          • Erarbeitet die Software-Architektur einer zu entwickelten Applikation basierend auf funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen und Entwickelt ausgehend von der Analyse (z.B. Machbarkeitsstudie) für die Applikation die Artefakte des objektorientierten Designs
          • Entwickelt und implementiert physische Design, um funktionale und nicht-funktionale Anforderungen einer Applikation in geeigneter form umzusetzen und setzt geeignete Werkzeuge für den gesamten Lebenszyklus der zu entwickelten Applikation ein
          • Prüft die technische Code-Qualität einer Applikation und leitet Massnahmen zur Verbesserung derselben ein
          • Erstellt aufgrund des objektorientierten Designs das physische Datenmodell und bildet den Datenzugriff auf das Objektmodell ab
          • Entwickelt unter Berücksichtigung aller Rahmenbedingungen der Applikationsentwicklung ein Testkonzept und setzt dieses unter Einhaltung der Methoden der Software-Qualitätssicherung um
          • Sie erwerben Kernkompetenzen in Projektmanagement, Finanzmanagement (Betriebswirtschaft) sowie Grundlagen in Recht und IT-Security.


          Angebote anzeigen