Ort eingeben...

    Tessin Ostschweiz Zürich Zentralschweiz Basel Aargau, Bern und Solothurn Wallis Westschweiz

    Auswahl über mehrere Regionen nicht möglich. Wird ein neuer Standort gewählt, so werden die bisherigen entfernt.

        Ausgewählt:

          HomeFirmen & InstitutionenWissenswertesBlogKompetenzen-in-der-Fuehrung

          Kompetenzen in der Führung

          Herausforderungen in der Führung erfolgreich begegnen

          17.04.2016

          Tipps: Selbstreflexion und Selbstkenntnis

          Wirkungsvolle Persönlichkeiten denken regelmässig über sich selber nach. Die folgenden sieben Tipps sind eine Anleitung zur Selbstreflexion und beschreiben den Regelkreis der Selbstkenntnis.


          Tipp 1
          Erfolgreiche Menschen stellen sich (in konkreten Situationen) selber immer wieder die beiden Fragen: 

          a. Was ist mir gut gelungen?
          b. Was werde ich nächstes Mal anders machen?

          Tipp 2
          Setzen Sie sich mit Ihren Werten, Einstellungen und Prägungen auseinander.

          Tipp 3
          Reflektieren Sie Ihr Handeln und Verhalten. Eine Möglichkeit ist die Auseinandersetzung mit einem Persönlichkeitsprofil, z.B. dem persolog® Persönlichkeitsprofil

          Tipp 4
          Fordern Sie von Ihren Mitarbeitenden, Kollegen und Vorgesetzten sowie von ihrem privaten Umfeld ein Fremdbild ein: Fragen Sie verschiedene Personen nach fünf Stärken und zwei Schwächen, die sie bei Ihnen erkennen.

          Tipp 5
          Erkennen Sie Verhaltensmuster, indem Sie Selbstbild und Fremdbild vergleichen.

          Tipp 6
          Definieren Sie Ihr Entwicklungspotenzial mittels einer Stärken/Schwächen-Analyse und einem Entwicklungsplan.

          Tipp 7
          Nehmen Sie eine periodische Standortüberprüfung vor. (Punkte 1 bis 6)

          Quelle: Margot Christen, Kairos Partner AG, www.kairospartner.ch/ www.persolog.ch



          Fachartikel: Förderung von Führungsnachwuchs im Teilbereich Betriebswirtschaft

          Nur wer sich selber kennt, kann sich selber führen.
          Nur wer sich selber führt, kann andere führen.

          Als junge Führungsperson wurde ich vor vielen Jahren im Rahmen eines internen Kaderförderungsprogramms in die Geheimnisse der Führung eingeführt. Vieles, was ich damals in Seminaren gelernt habe, bekam für mich erst im Verlauf der praktischen Führungserfahrung einen wirklichen Wert. Zwei Inhalten aus der Schulung messe ich eine besondere Bedeutung bei: der Reflexion über mein persönliches Verhalten und der Einführung in das Denken und die Methodik des „Vernetzten Denkens“ durch Prof. Peter Gomez. Beides erkenne ich heute als essentielle Fähigkeiten, die eine Führungsperson braucht, um erfolgreich zu führen. Und beides war nur möglich auf der Grundlage solider betriebswirtschaftlicher Kenntnisse und Leadership-Knowhow.

          In diesem Sinne will ich das Zitat eines Pioniers der heutigen Managementlehre, Peter F. Drucker (1909-2005), an den Anfang meines Artikels stellen: “To make knowledge productive, we will have to learn to see both forest and tree. We will have to learn to connect.”

          Weiter lesen... (PDF öffnen)


          Zurück

          Gefällt mir
          Kommentare
          Benutzername *:  
          E-Mail *:    
          Kommentar *: